plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

18 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Kenya-Forum
  Suche:

 Malaria-Prophylaxe 10.10.2002 (16:24 Uhr) sabina
Hallo zusammen!
Ich habe eine Frage an Euch erfahrene Kenya-Reisende: es gibt ja seit einiger Zeit ein neues Mittel als Malaria-Prophylaxe, nämlich Malarone. Wer hat denn damit schon Erfahrungen? Wenn ich richtig informiert bin ist es teurer als Lariam, weil man es länger bzw. öfters einnehmen muß, es soll aber besser verträglich sein.
Lohnt sich diese Mehrausgabe, hat Lariam wirklich so viele Nebenwirkungen bzw. wird von vielen nicht vertragen?
Ich habe mal in der Apotheke nachgefragt, und der Apotheker hat in seinem schlauen Buch nachgeschlagen, dort wird für Kenya nur Lariam empfohlen.
Er sagte, das wird auch viel öfters verkauft als Malarone.
Im Moment bin ich noch ratlos, was ich mitnehmen soll.
Wäre schön, wenn ich von Euch ein paar Antworten bekomme.

Sabine
 Malaria-Prophylaxe 10.10.2002 (18:39 Uhr) Jörg Reinecke
Jambo Sabine,

in einem anderen Forum, welches sich auch mit Afrika Reisen beschäftigt, haben wir vernünftiger Weise beschloßen keine medizinischen Ratschläge mehr zu geben. Nun hier im Forum ist es noch gang und gebe.

Ich kenne Menschen die nehmen ohne Probleme Lariam (meine 15 jährige Tochter seit ihrem 4ten Lebensjahr), Freunde von mir hatten bei unserem Aufenthalt im September wilde Träume (vermutlich vom Lariam), ein anderer Bekannter nahm zur selben Zeit Malarone, auch ohne Probleme. Ich selber habe Lariam 11 Jahre lang genommen (oft mehrfach im Jahr). Im Moment zähle ich mich zu den Menschen die nichts nehmen und lieber Behandeln. (Was ich dann dummerweise im März letzten Jahres auch machen mußte). Du siehst und weißt es gibt viele Möglichkeiten.

Gerade weil ich nun selber meine Malaria Tropica u.a. hinter mir habe bin ich der Meinung, das Leben ist zu wertvoll als das mann sich in einem Forum beraten lassen sollte. Bitte lasse dich von einem Tropeninstitut beraten!
z.B. in Hamburg aber auch in Berlin usw. gibt es diese Institute.

Natürlich sollst Du Dir Tipps und Erfahrungen aus diesen wichtigen Forum holen, aber die Medizin sollten wir den Fachleuten überlassen. Nachrichten und Hinweise über Malaria und andere Tropenkrankheiten gehören schon hierher, aber die Behandlung oder richtige Vorbeugung mit Medikamenten, ich weiß nicht?

So, Sabine ich wollte Dich nicht verwirren, mein Tipp ruf einen Tropenmediziner an.

Andere nützliche Tipps zu Deiner Kenyareise findest Du auf http://www.safari-wangu.de

kwaheri tutaonana

Jörg
 Re: Malaria-Prophylaxe 10.10.2002 (18:50 Uhr) Reinhold
Jambo auch, Sabine,
der Jörg hat völlig Recht: Hier sollten wir nur Tipps bezüglich der Gewinnung von Informationen geben. Tipps zur Behandlung wirst du aber auschließlich verbindlich bei deinem Tropenarzt bekommen. Es gibt zu viel zu beachten und das Risiko ist zwar kalkulierbar aber eben ein Risiko. Außer auf der Site von Jörg kannst du auch hier... reinschauen, da habe ich eine Menge an Links gesammelt, die zum Thema Gesundheit im Urlaub gehören. Wenn du was entdeckst, was wir hier noch nicht reingestellt haben, dann sei bitte so frei und mail uns deine neuesten Erkenntnisse. Man lernt ja nie aus, und nur so kommt es dann unter die Menschen, die die Infos brauchen. Sei unbesorgt, es gilt auch hier wie überall: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!!

Reinhold

[Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar]

 Re: Malaria-Prophylaxe 10.10.2002 (21:00 Uhr) sabina
Jambo Jörg und Reinhold,

es geht mir wirklich nur darum, ein paar Erfahrungen und Tipps von Kenya-Reisenden zu bekommen, ich will mich auf gar keinen Fall in diesem Forum medizinisch beraten lassen.
Vielleicht habe ich mich da etwas falsch ausgedrückt, sorry.
Ihr habt völlig Recht, medizinische Ratschläge hole ich mir natürlich beim Arzt (Termin habe ich schon).

Danke, Jörg, daß Du mir meine Frage so ausführlich beantwortet hast.
Deine Homepage gefällt mir übrigens sehr gut und ich finde sie sehr informativ. Macht wirklich Lust auf Kenya!
Auch Dir danke für die Links, Reinhold!
Die Seite www.fit-for-travel.de/reisemedizin/malaria fand ich besonders interessant, weil dort ganz aktuelle Hinweise stehen.

Ich bin sehr gespannt auf meinen ersten Kenya-Urlaub und freue mich auf viele neue Erfahrungen!

@Jörg: kwaheri = Auf Wiedersehen, aber was heißt "tutaonana"?

Viele Grüße,
Sabine



 Re: Malaria-Prophylaxe 10.10.2002 (22:23 Uhr) Jörg Reinecke
Jambo Sabine,

ich bin richtig froh das wir alle einer Meinung sind.
Also mal wieder "hakuna matata"

Ach ja, tutaonana bedeutet soviel wie "man sieht sich".
(Am besten mal in Kenya ;-) )

Schön das Dir [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] gefällt und weitergeholfen hat.
Solltest Du Deinen Urlaub an der Südküste verbringen schau doch mal im Boko Boko vorbei. (meine zweite Heimat), was Dich dort erwartet findest Du auf http://www.bokoboko-kenya.de und http://www.safari-wangu.de/kijiji.html.

safari njema na kwaheri tutaonana Kenya

Jörg
 Re: Malaria-Prophylaxe 10.10.2002 (20:25 Uhr) Felixs
Jambo Sabine,

ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Vielleicht noch ein kleiner persönlicher Tipp: schau mal unter

           www.tropenmedizin.de

nach.Dort kannst Du Dir von Fachärzten eine persönliche Beratung holen. Wichtig:es erfolgt auch eine Überprüfung Deines Impfstatuses. Reiseziel, Reisezeit und Deine persönlichen Angaben werden aufeinander abgestimmt.Den Rest übernimmt dann Dein Arzt. Ich habe diesen Dienst schon oft in Anspruch genommen und habe nur gute Erfahrungen damit.

Ich wünsche Dir einen wunderschönen und sorgenfreien Urlaub!

Liebe Grüße
Marion
 Re: Malaria-Prophylaxe 10.10.2002 (22:18 Uhr) Reinhold
Liebe Marion, danke für deinen Linktipp. Ich habe ihn sofort in meine Gesundheitslinks eingearbeitet. So soll's sein.Hier sind sie...

Reinhold
 Re: Malaria-Prophylaxe 11.10.2002 (21:09 Uhr) stromer
jambo sabine...

wir fliegen auch in ca 5 wochen nach kenia,und haben uns nach ausgiebiger beratung von mehren ärzten und übers net über beide varianten informiert..zum schluß sind wir doch beim malarone geblieben.auch wenn es etwas teurer ist..aber die geringere wahrscheinlichkeit von diversen nebenwirkungen hat uns überzeugt...wenn du eine preiswertere alternative zur klassischen apotheke suchst versuch es doch mal hier

http://www.pharmakontor.com

wir haben unser malarone dort bestellt..alles lief bestens..

kwaheri karsten

ps:wann fliegst du denn nach kenia..mal neugierdehalber ;-)
 Re: Malaria-Prophylaxe 15.10.2002 (12:33 Uhr) sabina
Jambo Karsten!

Ich habe mich nach langen Überlegungen und ebenfalls ausgiebiger Beratung durch meinem Hausarzt für Lariam entschieden.
Danke noch für die Adresse der Apotheke, werde ich mir für's nächste Mal merken. ;-)

Nächte Woche um diese Zeit bin ich übrigens schon in Kenya!!!

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub,
viele Grüße, Sabine
 Re: Malaria-Prophylaxe 18.10.2002 (19:46 Uhr) stromer
jambo sabine..

bitte gern geschehen ;-)

freu mich auch auf meinen ersten kenia urlaub..heute noch 4 wochen..wird ne harte zeit bis dahin*gg*

kwaheri karsten
 Re: Malaria-Prophylaxe 13.10.2002 (12:36 Uhr) mugie
Hallo Sabine,

auf jedenfall kommst du günstiger davon, wenn du in der Apotheke nach dem Reimport des Medikaments frägst, für das du dich entscheiden wirst... Der Inhalt ist der gleiche, nur die Verpackung ist anders. Ich habe mir dadurch  kürzlich bei meinem Malaria-Medikament 5€ gespart...

Liebe Grüße Andrea

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Kenya-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Kenya-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Kenya-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.