plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

69 User im System
Rekord: 181
(08.03.2018, 04:00 Uhr)

 
 
 Kenya-Forum
  Suche:

 Regeln für ein Forum? 22.04.2002 (19:45 Uhr) Lutz
Hallo Freunde dieses und auch anderer Foren :-)

wer mit mir schon über dieses Thema diskutiert hat, weiß, dass ich eigentlich nicht viel von Regeln für ein Forum halte.
Der Beitrag unten hingegen macht mich nun doch etwas nachdenklich!
Vermutlich kommen "wir Deutschen" in Zeiten des WWW (WeltWeiterWerteverfall) ohne gültige Regeln einfach nicht mehr klar..... :-(((




Lutz
 Re: Regeln für ein Forum! 23.04.2002 (09:37 Uhr) CharlyC
Ein guter Artikel, Lutz!

In den Nutzungsbedingungen kann auch ein Hinweis auf die Netikette dienlich sein.
Beleidigende, sarkastische und polemische Äußerungen könnten Streitereien hervorrufen, die dem eigentlichen Ziel eines Forums nicht von Nutzen sind.

Charly
(zu empfehlen:  http://www.uni-leipzig.de/netz/netikett.htm )
 Re: Regeln für ein Forum! 28.04.2002 (09:15 Uhr) Martin
> Ein guter Artikel, Lutz!
>
> In den Nutzungsbedingungen kann auch ein Hinweis auf die
> Netikette dienlich sein.
> Beleidigende, sarkastische und polemische Äußerungen
> könnten Streitereien hervorrufen, die dem eigentlichen
> Ziel eines Forums nicht von Nutzen sind.

es gab einmal ein öffentliches Forum.
In diesem hat sich jemand böse aufgeführt und wurde rausgeschmissen. Dann hat er sich unter anderem Namen wieder gemeldet und fleißig weitergestört.

Ging bis zum virtuellen Hausrecht, auf das sich der betreiber berufen hat und vor Gericht wurde dem Störenfried (!) Recht gegeben, da das Forum als ein öffentlicher Raum angesehen wurde und von einem öffentlichen Raum kann ich jemanden nicht so einfach verbanneb.

Tut mir Leid, aber das was in dem Artikel drinsteht, klingt zwar recht nett, ist aber nutzlos.

bye by ma

> und von einem öffentlichen Raum kann ich jemanden
> nicht so einfach verbannen...


Hallo Martin,

Es sei einmal dahingestellt, was -insonderheit auch deutsche- Gerichte seit Jahren bereits an nachgerade schwachsinnigsten Entscheidungen hinsichtlich des Internet-Rechtes 'verzapft' haben. Man denke nur daran, welch weltweitem Hohngelächter sich die holländischen 'Richter' im sogenannten 'KaZaA-Verfahren' ausgesetzt haben, in dem letztendlich nichts anderes bewiesen worden ist, als daß das 'hohe Gericht' aber auch nicht einmal die allermindeste Ahnung von dem hatte, worüber zu 'urteilen' es berufen war und demnach auch entsprechende 'Urteile' fällte, Urteile, die jedem Sachkenner die Haare zu Berge wachsen ließen und jeden Kabarettisten zu lobpreisenden Dankeshymnen hätten verführen können!

Das von Dir angesprochene Forum hast Du nicht weiter benannt; der Fall kann demnach selbstredend von mir nicht beurteilt werden; ich kenne ihn weder in groben Zügen und schon gar nicht en detail... Denke ich jedoch -nur als naheliegendes Beispiel- an die teilweise höchst rüde geführten Auseinandersetzungen im -sagen wir ruhig einmal- 'Vorgänger-Forum', dann kann doch mit Fug und Recht nur geschlossen werden, daß es so weder für die seinerzeitigen Betreiber noch für so manch einen Besucher einen rechten Sinn machte, dort weiterhin zu erscheinen oder sich an Erörterungen zu beteiligen!

Daß seinerzeit selbstredend gewisse wirtschaftliche Eigeninteressen aufeinander gestoßen sein mögen und demnach der Streitfall vorprogrammiert gewesen und hernach auch mutmaßlich zielstrebig herbeigeführt worden sein mag, verkenne ich keinesfalls. Daher habe ich auch von Anfang an versucht, die Nutzer hier auf einen nicht wirtschaftlich geprägten Forenbetrieb 'einzuschwören'... der Versuch der gegenteiligen Nutzung wäre daher forumswidrig zu nennen und dies im gleichen Ausmaß, als verfiele ein Nutzer gar auf die Idee, hier gar leckere Ausschnitte aus Pamela Andersons 'homevideo' posten zu wollen!

Andererseits aber hielte ich es auch für 'forumswidrig', wenn von Nutzern oder Gästen [gewerblich Interessierten eingeschlossen!] nicht mehr Informationen veröffentlicht werden dürften, die den Nutzern des Forums von Vorteil sein könnten! Ich denke -nur als Beispiel- daran, daß der ASC im kommenden Monat eine ganze Reihe hochinteressanter Niedrigpreis-Angebote [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] ausgeschrieben hat, die -Regenzeit hin/Regenzeit her- vielleicht doch von dem einen oder anderen gerne genutzt würden. Gut, gut... ich höre bereits den Einwand, daß dies dann wieder Tür und Tor für 'ASC-Pros' und 'ASC-Contras' öffnete... Nur: Auch dafür ist ein solches Forum schließlich da! Wenn ich heute für 462 Euro für fast 2 Wochen inklusive Vollpension ins 'Palm Beach' fliegen darf, dann habe ich hernach zwar die Möglichkeit, nicht aber das Recht dazu, mich hier über diese oder jene mangelnde 5-Sterne-Qualität zu beschweren! Es mag dann jeder [doch erwachsene!!!] Besucher selbst entscheiden, ob bei diesem Preis gerechterweise überhaupt eine derartige Qualität erwartet werden darf!

Das bedeutet nun aber schlichtweg nichts anderes, als daß ein Forum [und so auch dieses!!] alles einschließen sollte, was dem ausgesprochenen Zweck des Forums entspricht, nützt und dient... [das ist eigentlich auch einem 10-Jährigen reichlich konkludent erklärbar!]. Dazu mögen dann durchaus auch Hinweise auf das eine oder andere Angebot zu rechnen sein, auf das der eine oder andere Nutzer hier daher meinethalben auch gerne verweisen mag! Das bedeutet aber im Umkehrschluß nun auch, daß alles, was diesem Forum und seinen Nutzern hinsichtlich des Gesprächsthemas 'Kenya' nicht nutzt auch nicht hierher gehört! Nun wird niemand so kleinlich sein wollen, Geburtstagsgrüße unter den Gesprächsteilnehmern, Wünsche für Fest- oder Feiertage usw. als 'off topic' verbannen zu wollen und im übrigen gehen wir ja alle wohl auch davon aus, daß wir -von sattsam bekannten Ausnahmen einmal abgesehen- pubertären Hahnenkämpfchen oder Sandkastenspielchen wohl entwachsen sein dürften und daher kleinliches 'Herumfrotzeln' am jeweils anderen Gesprächsteilnehmer nicht geschätzt wird! Hier also ist es auch nicht Aufgabe der Moderatoren oder Betreiber, sich 'ruteschwingend' durch die Beiträge zu lesen, allzeit auf der Suche nach möglichen Widerspenstigen, die es zu maßregeln oder zu zähmen gelte!

Ganz anders aber betrachte ich die Dinge [und dies aus der Sicht eines jeden Forums-Betreibers!!!] für den Fall, daß ein Forum schlechterdings mißbraucht wird z.B. als Aufmarschfeld gegeneinander gerichteter Wirtschaftsinteressen oder als Hauptkriegsschauplatz für die Intrigengefechte der jeweiligen 'Hilftruppen'! Da findet dann jedwede Toleranz ihre Grenzen und dem Betreiber kann nur geraten werden, entweder kurz entschlossen den Betrieb des Forums aufzugeben [und genau DARAUF hatten Interessierte beim 'Vorgänger-Forum' doch augenscheinlich nur sehnsüchtig gewartet - entsprechend groß war denn dann wohl auch ihre Enttäuschung, daß ein unbekannter Dritter schneller gehandelt hatte, als sie geträumt hatten!] oder ein entsprechendes Regelwerk umzusetzen, daß den Zwecken des Forums gerecht wird.

Die Programmierer der meisten Forums- und Chat-Systeme haben längst schon und höchst vorsichtshalber vorgesorgt für derlei hinlänglich bekannte Fälle und den Betreibern die [auch rechtlich abgesicherten] Möglichkeiten an die Hand gegeben, unliebsame Gäste gewissermaßen 'auszusperren'... ich frage mich, warum dies in dem Fall, den Du nun zitiert hast, vom Betreiber unterlassen worden ist? Warum sollte ich ein Gerichtsverfahren abwarten -ZUMAL ÜBER MEIN HOBBY!!!-, wenn ich die Möglichkeit habe, 'Störenfriede' ganz legal zu 'eleminieren'? Demnach will ich auch hier noch einmal unterstreichen, daß dieses Forum kein 'öffentlicher Raum' ist... es hat hierarchische Strukturen von Gast-, Nutzer-, Administratoren- und 'Master'rechten. 'Gästen' wird derzeit zwar die Möglichkeit eingeräumt, Beiträge nicht nur zu lesen sondern auch zu veröffentlichen, ein Rechtsanspruch darauf besteht aber nicht. Demnach verhehle ich auch nicht, daß ich zu `geeigneten Maßnahmen' dann erneut greifen werde, wenn ich -wie so manch ein Beobachter in der letzten Zeit eben auch- den Eindruck gewinnen sollte, daß ein Mißbrauchstatbestand erfüllt ist!

Lutz Kleimann hat zwar zu Recht betont, daß es umso erfreulicher ist, wenn ein Forum auf einen 'Wust von Regelkram' verzichten kann... Dein Wort in Gottes Ohr, Lutz... aber jedes Forum mag zeitweilig vor die Sitution gestellt werden, ein derartiges Regelwerk erarbeiten und umzusetzen zu müssen! Ich wünsche mit Dir und für uns alle, daß wir hierzu von niemandem genötigt werden!

Norbert Schmidt

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Kenya-Forum". Die Überschrift des Forums ist "Kenya-Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Kenya-Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.